Das Penguin-Update von Google

Kaum ein Thema wird seit Ende April 2012 unter SEO-Experten und Webmastern kontroverser diskutiert, als das Penguin-Update des Suchmaschinengiganten Google.

Viele Webseitenbetreiber und Webmaster müssen sich auf veränderte Algorithmen von Google einstellen und die Webseiten entsprechend den veränderten Gegebenheiten und Suchmustern anpassen.

Was bedeutet das Update

Was aber bedeutet das Penguin-Update im Einzelnen? Laut Google selbst steht das Penguin-Update dafür, dass qualitativ bessere Seiten bei Suchanfragen bevorzugt behandelt werden sollen, als qualitativ weniger gute Seiten. Nun sind die Anforderungen an eine qualitativ gute Seite durchaus diskutierbar, was in den letzten Wochen unter SEO Experten durchaus auch getan wird.

Großen Einfluss auf das Ranking einer Seite haben nach dem Penguin-Update vermutlich Link basierte Metriken, bei denen auf Webseiten vorhandenen Links stärker beleuchtet werden sollen, insbesondere ob diese auf Spamseiten hindeuten oder nicht.

 

Ziel des Penguin-Updates und die Konsequenzen

Nach eigenen Aussagen Googles ist das Penguin-Update nur auf die Spamseiten im Internet ausgerichtet, was wohl nur einem Anteil von 3% aller Suchanfragen von Webseiten betrifft. Der Algorithmus von Penguin filtert dabei das “Keyword-Stuffing“, was soviel bedeutet, wie das Aneinanderreihen von relevanten Keywords auf einer Seite, mit dem Ziel, diese hierdurch bei Suchmaschinen besser zu ranken. Ein anderer Punkt ist die Linkstruktur einer Webseite. Es ist klar festzustellen, dass ein Textaufbau einer Seite, nur mit dem Ziel, bestimmte Links einzubauen, durch diesen Algorithmus gefunden und die Seite dann entsprechend heruntergestuft wird.

 

Penguin beschert vielen Webmastern erhebliche Arbeit

Nun ist es mit einer kleinen Änderung der betreffenden Webseite meist nicht getan, denn Penguin wird in regelmäßigen Abständen upgedatet und somit werden unter Umständen mehrfach Änderungen notwendig werden.

In der SEO-Szene wird über das Penguin-Update und die Konsequenzen daraus sicher noch eine ganze Weile diskutiert werden, insbesondere darüber, welche Maßnahmen nun konkret zu ergreifen sind, bzw. in der Vergangenheit möglicherweise falsch getroffen worden sein.

Auch darf man auch auf die folgenden Google Updates gespannt sein.

Ein Gedanke zu “Das Penguin-Update von Google

  1. Just desire to say your article is as surprising.
    The clarity on your submit is simply spectacular and i can suppose you are an expert in this subject.

    Well along with your permission let me to grab your RSS feed to stay up to date with impending post.
    Thank you a million and please continue the rewarding work.

Hinterlasse einen Kommentar zu web hosting companies Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>